• wireporter

Bestzeiten und ein Deutscher Rekord...


...so lief das Wochenende bei Katherina Rösler und Laura Kienapfel. Drei Wettkampftage hatten beide Schwimmerinnen, um ihre Qualifikation für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften zu sichern. Was eigentlich als letzte Durchgangsstation vor dem nationalen Kurzbahnhöhepunkt angesetzt war, brachte hervorragende Ergebnisse mit sich. Dass die beiden Athletinnen ihr Hauptziel erreichen, war schnell klar. Dass dabei ein Deutscher Rekord und ein 11. Platz in den deutschen Bestenlisten herausspringt, war wohl schon eine Überraschung. Katherina Rösler vom Hanse SV Rostock steigerte ihre eigene Bestmarke über 100m Brust um zwei Sekunden und steht seit gestern in der SB7 mit einem neuen Deutschen Rekord in den Listen des DBS. Laura Kienapfel überrascht sich fast ein bisschen selbst mit ihren persönlichen Bestzeiten über 50m und 200m Brust. Dazu kommt eine starke 200m Delfin-Zeit. "Ich habe beschlossen, dass ich mein „Comeback“ über diese Strecke starte, da ich die Zeit sehr gut fand, auch im deutschlandweiten Vergleich, und man das ja vielleicht mal ab und zu wieder mitnehmen kann wenn’s passt." so die Sportlerin vom SV Olympia Rostock. Mit einem aktuell 11. Platz über 50m Brust in der Bestenliste des DSV kommt sie ihrem persönlichen Ziel der A-Finalteilnahme bei Deutschen Meisterschaften wieder ein Stück näher.

0 Ansichten
  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Instagram
  • Soundcloud Social Icon

WIReporter - Eine Medienkampagne von Sporttalenten für Sporttalente. Gefördert durch den Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V. Unterstützt durch die Aktion Mensch.