• wireporter

Ein dramatisches Spiel von der Bank aus…


Den überraschenden Sieg des RGC Hansa Rostock in einem Testspiel gegen die deutsche Nationalmannschaft in der Rostocker Stadthalle musste Ernst Kroisl von der Bank aus erleben: „Mir war im Vorfeld klar, dass es, falls wir gewinnen sollten, ein Low-Scoring-Game werden würde. So kam es dann auch. In der ersten Hälfte stand es lange 0:0. Dann erzielte Julian das 1:0. Anschließend fingen wir wegen eines Highballs den ersten Penalty zum 1:1. Mit dem zweiten Penalty in diesem Spiel gingen wir kurz vor der Halbzeit wieder in Führung. In der zweiten Hälfte erhöhte sich unser Vorsprung auf ein 3:1. Leider fielen wir danach in ein Loch bis zum 3:3. Zum Ende gewannen wir durch zwei Penaltys mit 5:3. Für mich war das Spiel dramatischer als für die Feldspieler, weil ich auf der Bank zusehen musste ohne irgendetwas ändern zu können. Dieses Gefühl ist nicht gerade toll. Aber sie haben es ja geregelt, von daher ging das schon.“

8 Ansichten
  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Instagram
  • Soundcloud Social Icon

WIReporter - Eine Medienkampagne von Sporttalenten für Sporttalente. Gefördert durch den Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V. Unterstützt durch die Aktion Mensch.