• wireporter

Sechs Bronzemedaillen bei den Deutschen Meisterschaften



So sieht die Bilanz von Fietje Blumenthal aus. Der Rollstuhlfechter vom TuS Makkabi Rostock war vom 7.-8. März 2020 bei den höchsten nationalen Meisterschaften in der U23 und bei den Herren am Start. Es war seine erste Teilnahme bei Deutschen Meisterschaften. "Meine Erwartungen waren nicht sehr hoch, da ich erst seit zehn Monaten fechte und die anderen Teilnehmer schon mehrere Jahre traineren." so der Athlet von Cheftrainer Alexander Bondar. Gefochten hat Fietje mit dem Säbel, dem Degen und dem Florett bei den Herren und in der U23. Bei sechs Starts gelang ihm mit sechs Bronzemedaillen jedes Mal der Sprung auf das Podest. "Mit den Vorrunden war ich zufrieden. Leider hat es noch nicht für die Finaldurchgänge gereicht. Mit fehlt es noch an Wettkampferfahrung und Technik." An der kann Fietje in den nächsten Monaten noch arbeiten. Offen sind die U23-Weltmeisterschaften in Thailand, für die er sich bereits qualifiziert hat, die aber auf Grund des Coronavirus verschoben wurden.


Foto von Martin Börner (https://rostocker-fotograf.de/)

16 Ansichten
  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Instagram
  • Soundcloud Social Icon

WIReporter - Eine Medienkampagne von Sporttalenten für Sporttalente. Gefördert durch den Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V. Unterstützt durch die Aktion Mensch.

DSC_8253_edited